Dritter Ort: „Art- & Tech Station Rheine“

Förderprogramm Dritte Orte: In Rheine haben sich verschiedene Partner zusammengetan, um gemeinsam einen solchen „Dritten Ort“ zu entwickeln.

 

 

 

 

 

 

Projektsteckbrief

Projekttitel Dritter Ort
„ARTandTECH.space“
Auftraggeber Stadt Rheine
Zeitraum Mai 2020 – Dezember 2020
Projektbeschreibung

Mit dem Programm „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum“ hat das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW im Frühjahr 2019 eine neue Förderung für Kultureinrichtungen ausgelobt. Mit dem Begriff „Dritte Orte“ sind neuartige kulturelle Einrichtungen gemeint, die in einer sehr offenen und ungezwungenen Atmosphäre die Begegnung und den Austausch von Menschen ermöglichen und zugleich Raum für Kunst und Kultur bieten.


In Rheine haben sich verschiedene Partner zusammengetan, um gemeinsam einen solchen „Dritten Ort“ zu entwickeln. Hierzu zählen die Stadt Rheine,  das Projektlabor des Berufskollegs Rheine sowie verschiedene Träger der Jugendarbeit. Die Grundidee besteht darin, die im Aufbau befindliche Jugendkunstschule mit dem „Maker Space“ des Berufskollegs zusammenzuführen, um einen neuen und gemeinsamen Ort der Kultur und Kreativität entstehen zu lassen.

 

Unsere Aufgaben


Wir begleiten die Projektträger in der ersten Förderphase und helfen dabei, dass aus den vielfältigen Ideen und Überlegungen der Partner ein schlüssiges und tragfähiges Konzept für einen „Dritten Ort“ entsteht.

Links  
Ansprechpartner

Michael Führs
Fon: 02561 917169-5
Mail: michael.fuehrs@projaegt.de

 

Linn Westermann
Fon: 02561 917169-7
Mail: linn.westermann@projaegt.de

 

 

Dritter Ort: „Art- & Tech Station Rheine“